Wird geladen

Mentoring

Im Vorfeld der  Zertifizierungsprüfung hat der Antragsteller bestimmte Nachweise zu erbringen. Dazu gehört u. a. die Einreichung von Gutachten zu den jeweils geforderten Objektarten. Da in der Vergangenheit hierzu immer wieder Fragen  zu Umfang, Aufbau, Inhalten u. ä. aufgekommen sind, bietet die HypZert GmbH allen Antragstellern ein sog. Mentoring an. Dabei kann der Antragsteller (Mentee) Fragen vor Einreichung der Gutachten mit einem ihm durch HypZert  zugesprochenen Mentor klären. Es entstehen für den Mentee keine weiteren Kosten.

Folgende Bedingungen gilt es zu beachten:

  • Der Mentee hat einen Antrag auf Zertifizierung bei der HypZert GmbH gestellt oder befindet sich in der prüfungsvorbereitenden Ausbildung bei einer der kreditwirtschaftlichen Akademien; der Nachweis ist zu erbringen.
  • Der Mentor fungiert als Ratgeber für den Mentee, indem er die einzureichenden Gutachten des Mentee hinsichtlich der Anforderungen an Beleihungswertgutachten (Grundlage: Prüfstoffverzeichnis der HypZert GmbH, BelWertV, weitere einschlägige Verordnungen und Richtlinien) sichtet und überprüft.
  • Der Mentor gibt dem Mentee entsprechende Hinweise zu geltenden Standards, Techniken und Verfahrensweisen der Gutachtenerstellung.
  • Der Mentee hat in Eigenverantwortung auf den Datenschutz sowie auf das Bankgeheimnis zu achten.
  • Der Mentor ist zur Vertraulichkeit verpflichtet und hat alle zur Sichtung übergebenen Unterlagen im Nachhinein zu vernichten.
  • Der zeitliche Aufwand sollte i. d. R. nicht mehr als 4 Stunden überschreiten.

Soweit Sie Fragen zum Mentoring der HypZert haben bzw. in Vorbereitung Ihrer Antragstellung bzw. Zertifizierungsprüfung Unterstützung benötigen, steht Ihnen Frau Knoblich jeder Zeit gern zur Verfügung.

Seite drucken nach oben