Wird geladen

Pressemitteilungen

Berlin, 25.10.2016 | Pressemitteilung

HypZert Certification & Valuation Award 2016

161012_192705_aschoffotografie_A7909.jpg
Verleihung des Awards. V.l.: Lux (GF HypZert), Kälberer (vdp Brüssel), Dr. Hagen (Aufsichtsratvorsitzender HypZert)

Wolfgang Kälberer, Leiter des Brüsseler Büros des vdp ist im Rahmen der HypZert Jahrestagung 2016 in Bonn mit dem HypZert Certification & Valuation Award 2016 ausgezeichnet worden. Die seit ihrer Einführung im Jahr 2001 achtmal verliehene Auszeichnung wird an Personen vergeben, die sich herausragend für die Ziele der HypZert im Bereich der Zertifizierung von Immobiliengutachtern sowie der Immobilienbewertung – insbesondere der Förderung des Beleihungswertkonzepts – eingesetzt haben.

Wolfgang Kälberer ist seit mehr als 20 Jahren auf nationaler  und internationaler Ebene im Auftrag der deutschen Pfandbriefbanken und des Beleihungswertes auf nationalem und internationalem Parkett unterwegs.

So war er 1997 Gründungsmitglied der „Ad-hoc Arbeitsgruppe für Bewertungsfragen“ beim Europäischen Hypothekenverband (EHV), in der das Beleihungswertkonzept erstmals auf europäischer Ebene vorgestellt und diskutiert wurde. 1998 feierte der Beleihungswert – maßgeblich dank der Unterstützung von Herrn Kälberer – einen großen Erfolg, indem die Aufnahme in die SolvV auf der Basis der Leitsätze des EHV erreicht werden konnte; seitdem ist der Beleihungswert Teil des europäischen Bankaufsichtsrechts (CRD I – IV, CRR).

Ebenso können sich seine Verdienste beim europäischen Sachverständigenverband  TEGoVA sehen lassen, wie u.a. im Jahr 2000 die Anerkennung des Beleihungswertes als Nicht-Marktwertansatz in den European Valuation Standards (EVS) oder auch die Implementierung der EVS in der Wohnimmobilienkreditrichtlinie als  „zuverlässiger Bewertungsstandard“.

Weitere Downloads:

Seite drucken nach oben